KNOETZL

Österreichischer Anti-Korruptionstag 2024

Passend zum 15., findet am Mittwoch, den 15. Mai 2024, zum 15. Mal der Österreichische Anti-Korruptions-Tag statt. Das Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK) läd ins Josephinum der Medizinischen Universität Wien, um die Chancen und Herausforderungen, die KI für Integrität und Compliance bringt, zu beleuchten. Bettina Knoetzl, Präsidentin des Beirats von Transparency International Austrian Chapter, wurde die spannende Aufgabe anvertraut, die Podiumsdiskussion zum Thema „Maschine vs. Moral – Künstliche Intelligenz als Gamechanger für Integrität und Compliance?“ zu moderieren. Den Einstieg ins Thema präsentiert Frau Univ.-Prof. Mag.a Dr. Sabine T. Köszegi, die Vorsitzende des UNESCO-Beirats für Ethik der Künstlichen Intelligenz und Vorständin des Instituts für Managementwissenschaften der TU Wien mit ihrer Keynote „Hexerei und Zauberformel? KI in der öffentlichen Verwaltung – eine menschliche Perspektive“. Mit RA. Bettina Knötzl diskutieren im Anschluss führende Expert:innen, Mag.a Gabriele Bolek-Fügl, Mag. Michael Wiesmüller, Dr. Klaus Steinmaurer, und FH-Prof. Mag. Günter Horniak zum Thema „Chancen und Risiken von KI für die Öffentliche Verwaltung“. Die Diskussion wird auch live online übertragen werden, damit alle Interessierten dabei sein und auch via Chat Fragen stellen können. Das Thema und die Experten lassen einen von der Diskussion mit dem Publikum angeregten Ausklang des 15. Anti-Korruptions-Tag erwarten. Wir freuen uns darauf und bedanken uns beim BAK für die Organisation.